Star Wars Restaurierung

AT-ST Scout Walker
Wie man an den Bildern erkennen kann war der AT-ST beim Kauf sehr vergilbt. Und da die Aufkleber sowieso nicht mehr vorhanden waren habe ich ihn zerlegt, gereinigt und dann einer mehrwöchigen „Retr0bright“ Behandlung unterzogen. Wie das Funktioniert seht ihr hier. Das Ergebnis war sehr gut. Ich habe mir dann von der Webseite www.toypolloi.com die Vorlage für die Repro Aufkleber runtergeladen und ausgedruckt. Ich musste dann alles mit der Schere ausschneiden und aufkleben. Für künftige Projekte habe ich mir jetzt Skalpelle zugelegt, weil eine Schere nicht wirklich optimal für sowas geeignet ist.
Das Endergebnis ist ein perfekt aussehender AT-ST Scout Walker für meine Sammlung.

               rest 01 1          rest 02 1      rest 05 1

rest 03 1rest 04 1rest 06 1

Wing Fighter#2 "Red Five"
Der X-Wing, den ich aus England bekommen habe war in einem erbärmlichen Zustand. Alle Aufkleber zerstört oder komplett fehlend. Und natürlich total verdreckt. Die Tragflächen waren beide angebrochen. Die X-Wing Funktion ging natürlich auch nicht.

rest 07 1rest 08 1rest 09 1
Ich habe erstmal alles zerlegt und gereinigt. Zum Glück konnte ich sogar die Triebwerke auseinanderbekommen. Die Sind normalerweise ab Werk verklebt. Dieser Kleber ist mit den Jahren brüchig geworden und hat sich typisch braun verfärbt. Diese Verfärbungen findet man leider an fast allen X-Wing Modellen – mehr oder weniger stark.

rest 10 1rest 11 1rest 12 1
Als nächstes wurden die Teile einer mehrwöchigen „Rert0bright“ Behandlung unterzogen. Wie das Funktioniert seht ihr hier. Das Ergebnis war super – ein schönes weiß – sogar die braunen Flecken waren fast weg. Ich habe dann die Tragflächen repariert. Als Verstärkung für die gebrochenen stellen habe ich dünne Streifen durchsichtigen Kunststoff aufgeklebt (Blister Verpackung). Die X-Wing Funktion kann ganz einfach repariert werden - Man muss nur den R2-D2 Kopf abschrauben und um 180° verdreht wieder aufschrauben.

rest 13 1rest 14 1
Ich habe mir dann von der Webseite
www.toypolloi.com die Custom „Red Five“ Aufkleber Vorlage runtergeladen und ausgedruckt. Ich habe mir gedacht das ich es mit den Aufklebern ruhig übertreiben kann, da der X-Wing für einen Sammler nun eh keinen Wert mehr hat. Ausgeschnitten habe ich die Aufkleber diesmal mit einem Skalpell. Nach dem Aufkleben habe ich den X-Wing wieder zusammengebaut und mit den zugekauften Teilen ergänzt. Das Endergebnis ist eine Spektakulärer X-Wing Fighter „Red Five“ gegen den ein Standard X-Wing total langweilig aussieht. Ich hätte auch noch Battle Damage Aufkleber draufmachen können – aber ich mag die irgendwie überhaupt nicht.

Snowspeeder#2
Die unendliche Geschichte...

Diesen Snowspeeder habe ich für kleines Geld bei eBay erstanden. Er war so günstig, weil er in einem wirklich schlechten Zustand war. Total Gelb und verdreckt. Aber ich habe ein Restaurierungs Projekt gesucht und schnell zugeschlagen.

rest 15 1rest 16 1rest 17 1

rest 18 1rest 19 1rest 20 1
Leider war mir und dem Verkäufer nicht bewusst, dass der Kunststoff dermaßen porös und brüchig war. Beim Transport durch den Paketdienst wurde das Schiff total zerstört. Ich habe trotzdem die Herausforderung angenommen und das Schiff im wahrsten Sinne des Wortes wieder zusammen gepuzzelt.

rest 21 1rest 22 1rest 23 1

rest 24 1rest 25 1rest 26 1

rest 27 1rest 28 1rest 29 1

rest 30 1rest 31 1rest 32 1
Nachdem ich damit fertig war konnte ich endlich anfangen das Schiff ordentlich zu reinigen und für die Restaurierung vorzubereiten. Die Kleinteile habe ich mit Wasserstoffperoxid Lösung gebleicht. Die größeren Teile habe ich mit der „Retr0bright“ Methode behandelt. Das Ergebnis ist schon recht gut – könnte aber noch etwas besser werden.

rest 33 1rest 34 1
Ich werde Anfang 2017 weitermachen und hoffe dann ein tolles vorzeigbares Schiff zu haben.

Um meine Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.